Telefon 06428 1458

Kircheneintritt - Was bringt's?


kircheneintritt
Die Mitgliedschaft in der Kirche ist heute nicht (mehr) selbstverständlich. Die Skepsis gegenüber großen Institutionen wächst. Zudem scheint Religiosität auch ohne Kirche möglich zu sein.

Der Austritt aus der Kirche ist oft die Folge. Der konkrete Anlass kann dann die Kirchensteuer sein, ein Umzug oder auch eine schlechte Einzelerfahrung mit Vertretern der Kirche. Die Gründe sind verschieden, aber immer stellt sich die Frage: Was bringt mir eine Mitgliedschaft in der Kirche?

Die Antwort auf diese Frage kann sich im Lauf des Lebens sehr verändern. Besonders an persönlichen Wendepunkten, z.B. wenn ein Kind geboren wird und sich die Frage nach der Taufe stellt, wenn der Besuch eines kirchlichen Kindergartens in Frage kommt, wenn die Konfirmandenzeit ansteht. Oder wenn sich nach einem Wechsel des Wohnortes neue Begegnungen mit Kirche ergeben, im Familien-
oder Freundeskreis Trauungen oder Taufgottesdienste stattfinden. Immer kann sich die Frage nach der eigenen Kirchenmitgliedschaft neu stellen.

Eine Einladung!

Glaube braucht Gemeinschaft. Glaube braucht den Austausch mit anderen über wichtige Lebensfragen, braucht das gemeinsame Singen und Beten, braucht ab und zu neue Anregungen. Deshalb ist es wichtig, dass es die Kirche gibt. In der Kirche wird Glaube durch die Beschäftigung mit der Bibel und gelebtes Christentum an kommende Generationen weitergegeben.
Gemeinschaft braucht Mitgliedschaft. Ohne Kirche wäre unsere Gesellschaft um vieles ärmer. In der Kirche erfahren Menschen, dass es sich zu leben lohnt, weil Gott die Menschen liebt: bei Besuchen, in Gottesdiensten, Kinder- und anderen Gruppen, aber auch in den Krisen des Lebens. Viele Christinnen und Christen engagieren sich für andere. Dazu brauchen sie Ihre Unterstützung. Durch Ihre Mitgliedschaft ermöglichen Sie Engagement von anderen.
Als Evangelische Kirche möchten wir Sie ausdrücklich einladen, neue Erfahrungen mit den Menschen der Gemeinde, dem Glauben und Gott zu machen - auch und gerade dann, wenn Sie in der Vergangenheit Kirche nur aus der Ferne erlebt haben. Sie sind herzlich willkommen in den Sonntagsgottesdiensten, in allen Gruppen und Kreisen und bei besonderen Veranstaltungen. Machen Sie mit, wenn Sie ein Thema besonders interessiert oder bitten Sie bei Bedarf um ein persönliches Gespräch mit dem Pfarrer, der Pfarrerin oder anderen Mitarbeitenden.

So geht‘s

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, in die Kirche einzutreten, melden Sie sich bei Pfarrer Thomas Peters, Tel. 0 64 28 - 448 703, und vereinbaren Sie ein Gespräch, an dessen Ende Sie schriftlich Ihren Eintritt erklären können. Mit der Bestätigung des Pfarrers ist der Eintritt vollzogen. Sie können auch jede andere Pfarrerin oder jeden anderen Pfarrer Ihres Vertrauens anrufen und einen Gesprächstermin vereinbaren.

Was wird benötigt?

Sie sollten Ihren Personalausweis dabeihaben. Wenn möglich auch die Austrittsbescheinigung und die Taufurkunde.

Keine Angst!

Es wartet keine Glaubensprüfung auf Sie. Sie brauchen sich nicht zu rechtfertigen. Ein Austritt aus der Kirche macht die Taufe nicht ungültig. Wenn Sie noch nicht getauft sind, werden wir alle Fragen, die mit der Taufe zu tun haben, ausführlich mit Ihnen besprechen.

Und was kostet das?

Fürs Beten auch noch Geld bezahlen? Das wäre eine kurze Rechnung. Aber die Mitglieder finanzieren die Mitarbeitenden in den Gemeinden, den Einrichtungen der Diakonie und in den besonderen Diensten der Kirche, sowie die Angebote auch für Sie: Gottesdienste für Kinder, Familien, Starke, Schwache - Seelsorge und Begleitung in schwierigen Lebenslagen - Solidarität mit Arbeitslosen - Schwangerenberatung - Schuldnerberatung - Seniorenbetreuung - Musik und Kultur und und und. Dies und viel mehr gehört zum Angebot der Kirche. So kostet der Eintritt nichts, aber als Mitglied der Kirche werden Sie, sofern sie Lohnsteuer oder Einkommenssteuer zahlen, auch Kirchensteuer zahlen. Sie beträgt zur Zeit neun Prozent der Lohn- bzw. Einkommenssteuer. Durch diese Koppelung nimmt die Kirchensteuer aber Rücksicht auf die finanzielle Leistungskraft des Einzelnen. Auszubildende, Rentner oder Arbeitslose z.B. zahlen keine Kirchensteuer.

Als Kirchenmitglied...

...können Sie Patin oder Pate werden. können Sie an Kirchenvorstandswahlen oder an Gemeindeversammlungen mit Stimmrecht teilnehmen.
...zahlen Sie Kirchensteuer, wenn Sie ein steuerpflichtiges Einkommen haben.
...haben Sie Anspruch auf kirchliche Amtshandlungen wie Trauung und Bestattungen.
...sind Sie gleichzeitig Mitglied in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Also, worauf warten Sie?

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihren Besuch und kümmern uns um die Formalitäten.

 

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Kircheneintrittsstelle im Kirchenkreis Kirchhain

Pfarrer Thomas Peters

Liebigstr. 4

35260 Stadtallendorf

Termine nach Vereinbarung, Tel. 0 64 28 – 448 703